home portrait kontakt reservation links archiv
 

Liebe Besucherinnen, liebe Besucher

Wir freuen uns, dass wir Ihnen in der kommenden Saison ein tolles neues Programm anbieten können.
Zum Schutz unserer Zuschauenden und Mitwirkenden dürfen nur Personen mit einem gültigen COVID-19-Zertifikat (geimpft oder genesen) das Theater besuchen. Das Zertifikat wird am Eingang zusammen mit einem amtlichen Ausweis kontrolliert. Zudem gilt eine Maskentragpflicht.

Details zu unserem aktuellen Schutzkonzept finden Sie hier: Sternensaal COVID-19 Schutzkonzept

Herzliche Grüsse und beste Gesundheit
Ihr Sternensaalteam

Sa, 12. Februar 2022

Beginn: 20:30
Eintritt: 25.- / 20.-

Jetzt hier Tickets
reservieren.

Ume Marti ume
Ein literarisches Konzert mit Texten von Kurt Marti

In diesem Jahr wäre der Theologe, Schriftsteller und Philosoph Kurt Marti hundert Jahre alt geworden. Zu diesem Anlass rollen Ruedi Häusermann, Marco Käppeli, Claude Meier und Herwig Ursin in ihrem Konzert den Teppich aus für Martis Texte und laden ein zu einem dreiteiligen Spaziergang durchs Högerland. Ein literarisches Konzert mit Texten von Kurt Marti.

Ruedi Häusermann: Komposition, Klarinetten, Flöten, Örgeli
Marco Käppeli: Schlagzeug, Asa Chan, Glockenspiel
Claude Meier: Bass, akustische Bassgitarre
Herwig Ursin: Sprache, Örgeli, Xylophon
Edith Szabò: Lichtgestaltung, Technik

Sa, 19. Februar 2022

Beginn: 20:30
Eintritt: 25.- / 20.-

Jetzt hier Tickets
reservieren.

Useluege – Balkon-Beobachtungen

Zuschauen wie andere scheitern ist angenehmer. Deswegen Flucht aus der eigenen Problemzone auf den Balkon. Da erstreckt sich die grosse Welt des kleinen Innenhofs: Einer grilliert neuerdings ohne Kleider. Eine tanzt spätnachts alleine durch die Wohnung und auf der Dachterrasse der Vermieter passiert Eigenartiges. Balkon-Erlebnisse zweier Millennials – zwischen Waschturm, Kochinsel und Kinderwunsch. Kabarett mit Schlagzeug und Kazoo mit dem fünffachen Poetry Slam Schweizermeister Dominik Muheim und dem Musiker Sanjiv Channa.

Von und mit Dominik Muheim & Sanjiv Channa, Regie: Philipp Galizia
Externes Auge: Jess Jochimsen

Sa, 26. Februar 2022

Beginn: 20:30
Eintritt: 25.- / 20.-

Jetzt hier Tickets
reservieren.

Kamikaze
Andreas Schertenleib mit einem Stück über Freundschaft und Geld

Andreas nennt seinen Freund Bruno Kamikaze, weil dieser kompromisslos macht, was er will. Bruno ist Schuhmacher. Als er in Frankreich eine wunderschöne Liegenschaft findet, wandert er aus. Dafür leiht er Geld bei Freunden, unter anderem bei Andreas. Später will Bruno eine eigene Schuhkollektion kreieren. Er entwirft Prototypen, sucht Produzenten und macht Businesspläne. Weil er keine Investoren findet, gerät er in finanzielle Schwierigkeiten, verliert aber nie seine Zuversicht. Andreas lässt sich davon anstecken und gibt Bruno erneut Geld...

Stück und Spiel: Andreas Schertenleib
Dramaturgie und Regie: Ueli Blum, Choreografie: Mariana Coviello
Ausstattung: Valérie Soland, Grafik und Fotos: Urs Amiet

Eine Koproduktion von Schertenleib&Seele mit KreuzKultur Solothurn in Zusammenarbeit mit Kunst- und Kulturhaus VISAVIS Bern und ThiK Theater im Kornhaus Baden

Sa, 5. März 2022

Beginn: 20:30
Eintritt: 25.- / 20.-

Fiisigugg – Duo Flückiger-Räss
Melodien, die aus der traditionellen Form des Jodelns fallen, aber dennoch stark mit ihr verbunden bleiben

Das Wort «Fiisigugg» bedeutet im Einsiedler Dialekt so viel wie «Tüftler», was bestens passt zum Duo Flückiger-Räss. Markus Flückiger (Schwyzerörgeli) und Nadja Räss (Jodel) haben mehr als ein Jahr lang an ihrem neuen Programm Fiisigugg gearbeitet. Sie haben Stimme und Instrument ausgelotet, nach neuen Melodien und Klängen gesucht. Alles mit dem Ziel, Musik entstehen zu lassen, die das Publikum berühren und den Alltag vergessen lassen soll. Unterhaltsame Musik mit manchmal auch archaisch anmutenden Klängen, die tief berühren und von der Vergangenheit in die Gegenwart führen.

Nadja Räss: Jodel/Stimme, Markus Flückiger: Schwyzerörgeli

Sa, 12. März 2022

Beginn: 20:30
Eintritt: 25.- / 20.-

Sportler des Herzens
Ein Theaterstück über die Tragik des Zusammenseins

Sie spielen, also sind sie. Die «Sportler des Herzens» verbringen ihr Leben auf der Bühne. Eine verkannte Diva (Vivianne Mösli) und ein trauriger Clown (Michael Wolf). Sie spielen sich die Seele aus dem Leib, wollen Herzen erweichen, berühren, erschüttern. Sei es in klassischen Stücken, im Film oder Boulevard. Denn tun sie es nicht, wer sind sie dann? Auf Gedeih und Verderb vereint, stürmen die zwei Gefühlsathleten dem fallenden Vorhang entgegen. Ein Suchspiel nach dem Dasein, der Spielfreude und dem glorreichsten Abgang.

Spiel: Vivianne Mösli, Michael Wolf, Text: Jens Nielsen, Regie: Matthias Grupp
Co-Regie: Gina Durler, Produktionsleitung: Gianna Grazioli

So, 13. März 2022

Beginn: 10:30
Eintritt: 15.- / 5.-

S’Traumfrässerli
Kinderkonzert (ab 5 Jahren)

Jolanda Steiner und ein Ensemble des Zürcher Kammerorchesters nehmen die Kinder mit auf eine abenteuerliche Musik-Märchenreise. Im Schlummerland ist das Schlafen für alle das Wichtigste. Aber ausgerechnet Prinzessin Schlafwittchen hat Angst vor dem Einschlafen, weil sie immer wieder böse Träume hat. Der König sucht und findet Hilfe. Jolanda Steiner hat die Geschichte «Das Traumfresserchen» von Michael Ende ins Schweizerdeutsche übersetzt und passende Lieder dazu geschrieben.

Erzählerin: Jolanda Steiner
Musik: Kio Seiler 1. Violine, Anna Tchinaeva 2. Violine,
Pierre Tissonnier Viola, Silvia Rohner- Geiser Violocello,
Silvan Hürlimann Perkussion
Eine Kooperation mit dem Konzertfonds Wohlen

Sa, 19. März 2022

Beginn: 20:30
Eintritt: 25.- / 20.-

Primitivo
Pedro Lenz & Christian Brantschen

Pedro Lenz erzählt von Menschen aus dem Mittelland – hauptsächlich von Charly, dem Maurerstift, und dessen Freund, dem erst kürzlich verstorbenen älteren Maurer und Philosophen Primitivo. Liebevoll porträtiert Pedro Lenz die beiden, den Alten, der viel in der Welt herumgekommen ist, und den Jungen, der nicht viel weiter als bis zum Waldfest in Herzogenbuchsee fährt. Der Pianist und Akkordeonist Christian Brantschen (Patent Ochsner) spielt den einfühlsamen Soundtrack, den er den Protagonisten auf den Leib geschrieben hat.

Pedro Lenz: Text Christian Brantschen: Akkordeon und Piano

Sa, 26. März 2022

Beginn: 20:30
Eintritt: 25.- / 20.-

Riklin & Schaub – Was wäre wenn
Zwei musikalische Geschichtenerzähler multimedial

Die Songwriter Roman Riklin und Daniel Schaub stellten sich nach der Auflösung des Trios Heinz de Specht die Frage, was wäre, wenn sie zu zweit auf die Bühne zurückkehren würden? Natürlich würden sie neue Mundart-Songs singen. Mal witzig, mal berührend, mal tiefgründig. Aber was wäre, wenn sie sich als Liebhaber von Katzen-Videos outen, einen Indianer-Tanz aufführen und als Kommissare einen Mord aufklären würden? Das Duo besticht mit einem vielfältigen Band-Sound und schafft mit Videoclips multimediale Erlebnisse.

Von und mit: Roman Riklin und Daniel Schaub

Sa, 2. April 2022

Beginn: 20:30
Eintritt: 25.- / 20.-

Les trois Suisses – Vagabund
Musik-Comedy von und mit Pascal Dussex und Resli Burri

Die beiden Strassenmusiker Resli und Pascal sind spontan ins lokale Kleintheater mit zahlendem Publikum eingeladen worden, wo sie einen ganzen Abend bestreiten sollen. Eine echte Herausforderung für die beiden Vagabunden, denn ihr normales Strassenprogramm dauert höchstens 25 Minuten. Diese ungewohnte Situation zwingt die beiden zu hochstaplerischen Ausschweifungen. Sie geben haarsträubende Geschichten zum Besten, komponieren ad hoc, graben uralte Songs aus und spielen sich um Hemd und Kragen – witzig, launig und hochmusikalisch.

Regie: Paul Steinmann, Technik: Jürg Moser

Sa, 30. April 2022

Beginn: 20:30
Eintritt: 25.- / 20.-

Gold – Laurin Buser & Fatima Moumouni
Das mit dem Salzburger Stier 2022 ausgezeichnete Poetry Slam-Duo zeigt seine hochkarätige Show

Gold – das klingt nach Sieger-Medaillen, teurem Schmuck oder vielverkauften Musikalben. Wenn Laurin Buser & Fatima Moumouni auftreten, geht es jedoch um hochkarätige Texte, um ihre prunkvollsten Glanzstücke: Massive Performances, filigran geschmiedete Wort-Kreationen und im Mittelpunkt die Frage, was wirklich wertvoll ist. Eine dynamische Show mit Duo- und Solo-Texten, die Gold wert sind.

Sa, 7. Mai 2022

Apéro: 19:00
Znacht: 19:30
Konzert: 20:30

Eintritt: 25.- / 20.-

Saisonabschluss mit der Familien-Combo Trio Trello
Stimmungsvolle Musik aus aller Welt

Musikalisch gesehen bezeichnet sich das Trio Trello als «leidenschaftliche Rosinenpicker». Es bewegt sich in verschiedensten Musik-Genres und spielt, was ihm gefällt. Dabei reicht das Repertoire vom irischen Folk über Klezmer bis hin zu Rockschnulzen, klassischen Stücken oder hiesigen Ländlern. Das Schwergewicht liegt bei europäischer Volksmusik. Das Trio Trello ist eine zwei Generationen-Combo: Guido Arnet aus Waltenschwil ist der Bruder von Esther Arnet, Silvan Fischbacher deren gemeinsamer Neffe. Vor dem Konzert: Apéro und Freiluft-Znacht

Guido Arnet: Violine, Esther Arnet: Akkordeon, Silvan Fischbacher: Klarinette und Bassklarinette

Apéro im Freien um 19 Uhr; ab 19.30 Uhr ein Freiluft-Znacht, anschliessend Konzert im Saal

Sa, 10. Dezember 2022

Beginn: 20:30
Eintritt: 25.- / 20.-

Valsecchi & Nater feiern Rosenhochzeit
Jubiläumsprogramm der beiden Musikkabarettisten Diego Valsecchi und Pascal Nater

Es gibt Kabarettisten. Es gibt Musiker. Und es gibt Satiriker und Wortkünstler. Valsecchi & Nater sind eine einzigartige Kombination aus allem. Ihre Mundartchansons sind präzise getextet, musikalisch überraschend und glasklar interpretiert. In den letzten zehn Jahren haben sie sich ihren unverwechselbaren Stil erarbeitet. Mit dem Jubiläumsprogramm Rosenhochzeit machen sie sich und ihrem Publikum ein Geschenk und erzählen von den Highlights und Katastrophen, die sie in ihrer Bühnenbeziehung durchlebten.